Autobahn

Autobahn | Deutsch-Lernen-Podcast 16

Was ist das Besondere an einer deutschen Autobahn? Bist du schon einmal auf der Autobahn gefahren? Abri und Robert sprechen über Autobahnen und andere Straßen, geben Dir interessante Informationen und weisen dich darauf hin, worauf du auf der Autobahn achten solltest. Viel Spaß!

Podcast

Transkript

Herzlich Willkommen zu unserer neuen Folge des Deutsch-Training-Podcasts.

Hallo Abri.

Hallihallo, Robert, welches Thema hast du denn heute?

Ja, ich habe ein sehr interessantes Thema, das, glaube ich, typisch für Deutschland ist. Und du darfst raten, was für ein Thema das ist.

Hm. Typisch für Deutschland… Geht es um eine Person?

Nein, es geht nicht um eine Person. 

Vielleicht geht es ja um den Hund?

Nein, es geht auch nicht um den Hund. 

Geht es um eine Sache? 

Ja, es geht um eine Sache.

Du musst mir einen weiteren Tipp geben. 

Also es hat etwas mit dem Lieblingsobjekt der Deutschen zu tun.

Der Fußball!

Ja, gute Idee. Aber nein, es ist nicht der Fußball. Es ist etwas, auf dem man fahren kann. 

Oh, das Lieblingsobjekt der Deutschen kann natürlich nur das Auto sein! 

Ja, aber es ist nicht das Auto, aber es hat sehr viel mit dem Auto zu tun.

Also etwas, auf dem man fahren kann? Hm, eine Straße?

Und was für eine Straße? 

Da gibt es die Landstraße oder die Autobahn… 

Die Autobahn ist es. Das Thema ist die Autobahn. 

Oh ja, prima, gut. Und ja, ist denn jede Straße für Autos eine Autobahn?

Ja, das könnte man meinen, vom Namen her. Aber nein, nicht jede Straße ist eine Autobahn. Du hast es gerade schon gesagt. Es gibt verschiedene Straßen, es gibt Straßen in der Stadt, und es gibt Straßen zwischen Städten. Und die kleinste Straße zwischen Städten ist die Landstraße. Die wird abgekürzt mit L. Manchmal sieht man das auf einem Straßenschild L 500 oder so. Das ist eine Landstraße. Dann gibt es eine Bundesstraße. Die geht über weitere Entfernungen. Die wird abgekürzt mit B zum Beispiel B54. Und dann gibt es Autobahnen. Das sind Straßen, also größere Straßen, auf denen man schneller fahren kann. Und es gibt sogar bestimmte Regeln, welche Straße eine Autobahn sein kann. Das muss eine Straße mit mindestens zwei Fahrspuren in jede Richtung sein. Also insgesamt vier Spuren, mindestens vier Spuren, zwei in die Einrichtung, und zwei in die andere Richtung und es muss zwischen diesen Richtungen eine Trennung geben, also eine bauliche Trennung. Normalerweise sind das Leitplanken, dass man nicht von der Einrichtung in die andere Richtung fahren kann, weil das viel zu gefährlich wäre bei den hohen Geschwindigkeiten

Verstehe. Ich kenne aber tatsächlich auch Straßen, auf denen man ziemlich schnell fahren kann, die auch zwei Spuren in eine und zwei Spuren in die andere Richtung haben, aber sich nicht Autobahn nennen. Sind das dann Landstraßen oder sind das Bundesstraßen? 

Ne, das sind Bundesstraßen. Oder es gibt noch eine eigene Kategorie. Das sind Kraftfahrtstraßen. Das sind normalerweise Bundesstraßen, die besonders ausgebaut sind. Und auf einer Kraftfahrtstraßen darf man zum Beispiel nicht mit dem Fahrrad fahren. Auf einer Autobahn darf man auch nicht mit dem Fahrrad fahren.

Ich hab’ letztens, das muss ich jetzt wirklich erzählen, im Radio gehört, dass einer mit dem Scooter, also mit diesen Scootern, mit denen man neuerdings in der Stadt herumfährt, auf die Autobahn gefahren ist. Kannst du dir das vorstellen?

Ja, das ist aber ziemlich gefährlich. 

Supergefährlich!

Wie schnell fährt so’n Scooter? 25 bei uns, richtig? Oder 20… 

Richtig. Nicht schneller als 25 und ja, er ist damit auf die Autobahn (gefahren).

Ja, das ist ein bisschen zu langsam und auch supergefährlich und auch für die Autos natürlich gefährlich, wenn man stark bremst, dass man einen Unfall verursacht. 

Na klar.

Also, wenn man auf die Autobahn fahren möchte, muss man mindestens 60 km/h fahren können. 60 Stundenkilometer. Aber meiner Meinung nach ist das immer noch sehr langsam für die Autobahn.

Ja, das stimmt.

Und wie du schon sagst, wenn ein Auto dann wirklich 60 km/h auf der Autobahn fährt, ja, dann behindert es oft auch andere Fahrzeuge…

Ja, das stimmt.

…die mit einem höheren Tempo quasi angefahren kommen. 

Das stimmt. Es gibt natürlich immer Situationen, wo man langsam fährt, im Stau zum Beispiel. Oder wenn es eine Baustelle gibt und man nicht schneller fahren kann. Aber normalerweise sollte man nicht so langsam fahren auf Autobahnen. 

Genau!

Ja, es gibt ja eine Richtgeschwindigkeit. Das bedeutet eine Geschwindigkeit, die man fahren kann, wenn es trocken ist und wenn es hell ist und wenn es keine Probleme gibt. Das ist 130. Also normalerweise, wenn es kein Limit gibt, dann ist es eine gute Idee, 130 zu fahren, dass man mit dem Verkehr schwimmen kann. Ja, was es noch bei der Autobahn gibt, ist natürlich eine Auffahrt. Die Autobahnauffahrt. Das ist der Punkt, wo man auf die Autobahn kommt und da gibt es meistens einen Streifen, also eine Fahrspur, die irgendwann endet, auf der man beschleunigen kann. Beschleunigen heißt also schneller werden. Man nennt das den Beschleunigungsstreifen. Das bedeutet, man man kommt aus der Stadt oder von einer Bundesstraße oder von einer Landstraße, man fährt auf die Autobahnauffahrt, man fährt auf den Beschleunigungsstreifen, man wird immer schneller, und dann ist man auf der Autobahn

Genau. Und erst dann ordnet man sich bei links wieder einen, damit man schneller fahren kann, ne?

Genau. Man muss natürlich schauen, dass kein schnelleres Auto kommt, dass frei ist und dann kann man auf die Autobahn auffahren. Und wenn man wieder von der Autobahn runter möchte, dann steht ein großes Schild: Ausfahrt. Und dann fährt man auf den Verzögerungsstreifen. Das ist also so etwas wie der Beschleunigungsstreifen zum langsamer werden, der Verzögerungsstreifen und dann fährt man in die Ausfahrt. Man kann auch sagen: Die Abfahrt. Man fährt von der Autobahn ab, von der Autobahn abfahren. Und ich hab’ noch eine interessante Information: Die Autobahnen haben Zahlen, damit man die Autobahn erkennt. Es gibt zum Beispiel die A1, die Autobahn eins. Es gibt die A2, es gibt die A3 Köln Frankfurt zum Beispiel, und die geraden Zahlen, also zwei, vier, sechs, acht und so weiter sind Autobahnen, die von West nach Ost oder von Ost nach West gehen? 

Ah ja, das wusst’ ich nicht. 

Und die ungeraden Zahlen wie A1, A3, A5, A7 und so weiter, das sind Autobahnen, die von Norden nach Süden oder von Süden nach Norden gehen.

Das ist ja interessant, das wusste ich tatsächlich nicht.

Man kann sich ein kleines bisschen orientieren. Wenn man zum Beispiel von Köln nach Berlin fahren möchte, dann kann es schon mal nicht die A1 sein oder die A3, oder die A5. Es muss dann eine Autobahn sein, die eine gerade Zahl hat, also zum Beispiel die A2.

Interessant. Da werde ich beim nächsten Mal ganz bewusst darauf achten.

Es gibt noch ganz wenige Autobahnen, die so bekannt sind, dass sie auch einen eigenen Namen haben. Zum Beispiel die A40. Die fährt durchs Ruhrgebiet, oder die führt durchs Ruhrgebiet. Eine Autobahn fährt natürlich nicht. Die heißt Ruhrschnellweg. Ruhrschnellweg. Der Fluss heißt Ruhr und der Ruhrschnellweg ist die A40 von, ich glaube von Dortmund nach Duisburg geht die, unter andrem. Essen, Bochum und so weiter. Aber du hattest noch eine Frage. 

Genau was ist denn besonders an einer Autobahn?

Ja, besonders ist natürlich, dass man schnell fahren kann. Das heißt wenn man schnell in eine anderen Stadt möchte, dann ist die Autobahn normalerweise der schnellste Weg. Das ist auch eine Straße für den Fernverkehr. Ja, das heißt, wenn ich weite Strecken fahre, dann fahre ich eigentlich immer auf der Autobahn. Besonders ist auch, dass es keine Kreuzung mit einer Ampel gibt. Es gibt keine Ampeln auf einer Autobahn, es gibt keinen Kreisverkehr, es gibt keinen Bahnübergang, wo man halten muss. Normalerweise sollte es nie Situationen geben, in denen man anhalten muss auf der Autobahn. Aber viele Hörerinnen und Hörer werden jetzt lachen, denn natürlich gibt es Staus, wo man mal anhalten muss. Es gibt Baustellen, wo man anhalten muss. 

Eine sehr unangenehme Zeit. 

Ja, und wenn man morgens oder abends mit dem Auto über die Autobahn fährt, dann ist es meistens sehr voll.

Genau, weil Berufsverkehr ist und viele Leute gerade zur Auto, zur Auto fahren, zur Arbeit fahren! Ja!

Mit dem Auto zur Arbeit fahren.

Richtig

Ja, und wichtig, ganz wichtig ist auch noch, dass links die Überholspur ist. Das heißt, wenn ich überholen möchte, dann muss ich links fahren. In den USA zum Beispiel ist das nicht so. Da kann man auch rechts überholen

Ja, dürfen denn auf der Autobahn nur Autos fahren?

Ja, der Name ist vielleicht ein bisschen einseitig… nein, es dürfen alle Kraftfahrzeuge auf der Autobahn fahren, die eine bestimmte Mindestgeschwindigkeit haben. Also alle Kraftfahrzeuge, die schneller als 60 km/h fahren können, dürfen auch die auf die Autobahn. Das sind Autos, das sind Motorräder, Busse, LKWs, also Lastwagen 

Ja. 

Lastkraftwagen, mit denen man etwas transportieren kann.

Und hier muss ich betonen: Die Mehrzahl von “der Bus” ist “die Busse”.

Richtig. 

Ja.

Der Bus, die Busse 

Richtig.

Da hatten wir im Unterricht eine lustige Situation… 

…habe ich auch schon erlebt. Genau. Muss man für die Autobahn etwas bezahlen?

Wenn man mit einem Auto fährt, also mit einem Pkw, ein Pkw ist ein Personenkraftwagen, also ein Auto, mit denen man Personen transportiert, auch wenn es nur eine Person ist, dann muss man normalerweise nichts bezahlen. Aber wenn man mit einem LKW fährt, also mit einem großen Auto, das Produkte transportiert ein Auto von mehr als 7,5 Tonnen, also 40 Tonnen-LKW. Die müssen etwas bezahlen. Das geht elektronisch. Die haben einen Empfänger oder einen Sender im Cockpit, und das wird dann elektronisch berechnet. 

Ah ja.

Es gibt auch Diskussionen, oder es gab eine Diskussion über eine PKW-Maut. “Maut” bedeutet, dass man für eine Straße etwas bezahlt. Das war sehr populär in Bayern anscheinend, aber im Endeffekt ist es nicht gekommen. Also im Endeffekt kann man immer noch kostenlos auf den Autobahnen fahren.

Das ist aber in Deutschland jetzt besonders, find’ ich, weil… In vielen anderen europäischen Ländern muss man tatsächlich auch mit einem Auto auf der Autobahn eine Gebühr bezahlen.

Ja, genau. Also meine Scheibe am Auto ist ein bisschen bunt jetzt, weil ich von der Schweiz eine Vignette habe und von Österreich eine Vignette habe. Und das stimmt, man muss in in anderen Ländern etwas bezahlen.

Richtig. Und du hast vorhin von einem Richtwert gesprochen. Gibt es denn einen Höchstwert, also gibt es ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Also theoretisch nicht. Eigentlich darf man auf den Autobahnen so schnell fahren, wie der Verkehr es zulässt oder wie man möchte. Aber praktisch gesehen gibt es natürlich sehr oft ein Limit. Zum Beispiel in der Nähe von Städten, dort, wo es sehr viel Verkehr gibt, dort, wo es gefährlich ist, dort, wo es Berge und Kurven gibt. Da gibt es natürlich immer wieder Tempolimits. Aber wenn dieses individuelle Tempolimit in diesem Bereich aufgehoben wurde, dann kann man so schnell fahren, wie man will. Und es gibt ein ungeschriebenes Gesetz auf der Autobahn, dass ich selbst kennengelernt habe: Ganz egal, wie schnell du fährst, es gibt immer einen, der schneller ist als du.

Ja, allerdings.

-Es gibt auch Touristen, die extra zum Schnellfahren nach Deutschland kommen. Das ist in den USA ziemlich beliebt, ziemlich populär. Die Urlauber kommen nach Deutschland, sie mieten sich ein PS-starkes Auto, ein Auto, mit dem man schnell fahren kann und dann testen Sie das mal. Und das Problem an dieser Sache ist, dass man natürlich gewohnt sein muss, schneller zu fahren. 

Das wollte ich gerade sagen.

Das ist natürlich sehr gefährlich, wenn man noch nie so richtig schnell gefahren ist, wenn man in einem anderen Land Auto fährt und dann fährt man direkt 250. Und man darf natürlich nicht vergessen, dass wir die Autobahn nicht nur zum Spaß benutzen, um Rennen zu fahren oder um schnell zu fahren, sondern wir sind natürlich auch mit der Familie, mit unseren Kindern auf der Autobahn. Und das ist natürlich sehr, sehr gefährlich, wenn ich zum Beispiel 120 fahre und jemand Anderes fährt 280. Das kann so nicht ganz funktionieren, also man muss ein bisschen vernünftig sein. Man muss ein bisschen mitdenken und auch ein bisschen Rücksicht nehmen, damit es nicht zu schweren Unfällen kommen.

Das sind dann die sogenannten “Raser”, von denen man immer mal im Radio hört und oft enden diese Touren dann tatsächlich auch in einer gefährlichen Situation.

Ja, automatisch, weil die Differenzgeschwindigkeit zu hoch ist. 

Richtig.

Also wenn wir, wie ich gerade gesagt habe, wenn eine Person sehr schnell fährt und die andere Person langsam fährt, dann ist die Differenz,  der Unterschied zwischen diesen Geschwindigkeiten so groß, dass es eigentlich automatisch gefährlich ist, wenn diese beiden Autos auf der gleichen Straße fahren.

Bei meinem Auto ist es so, dass nach ein paar Stunden tatsächlich ein Lämpchen aufleuchtet und eine Kaffeetasse und dann steht da der Text: “Möchten Sie eine Pause machen?” 

Oh, das ist aber freundlich von dem Auto. 

Was macht man denn, wenn man mal eine Pause machen muss oder möchte?

Ja, wenn man eine Pause machen möchte, kann man natürlich nicht auf der Autobahn einfach anhalten und aussteigen, sondern es gibt bestimmte Orte, die dafür vorgesehen sind. Die nennen sich Rastplätze. Eine Rast machen. Das bedeutet sich ausruhen oder auch etwas essen und trinken. Ja, ich kann zum Beispiel sagen “Wir sind jetzt schon so lange gewandert, wir machen jetzt eine Rast.” Das ist also eine Pause mit einem Snack und etwas zu trinken. Und wo macht man die Pause auf der Autobahn? Auf einem Rastplatz.

Genau, oder Raststätte. D habe ich auch schon öfter gesehen. 

Oder die Raststätte, genau. Die Raststätte ist meistens mit Restaurant oder mit Schnellimbiss, Rastplatz kann auch einfach nur mit Toiletten sein und auch manchmal ohne Toiletten, einfach nur eine Möglichkeit anzuhalten.

Richtig.

Und ja, beim Fahren… Worauf sollte man beim Fahren auf der Autobahn achten?

Ja, wie wir das gerade gesagt haben. Es ist ein Vorteil, wenn man mit dem Verkehr schwimmt. Das bedeutet also, wenn man angepasst fährt, wenn man nicht viel, viel schneller als alle anderen fährt und nicht viel, viel langsamer als Andere fährt. Das macht zum Beispiel sind es macht Sinn, wenn man vorausschauend fährt, wenn man also nicht nur zwei Meter vor sich schaut, sondern wenn man versucht zu sehen, ob es eine gefährliche Situation gibt oder nicht.

Es ist auch sinnvoll…

Beispielsweise, wenn man sieht, dass gerade ein langsameres Auto auf die Überholspur zieht, dass man da schon früher die Geschwindigkeit begrenzt, quasi, also bremst.

Ja, genau das ist vorausschauendes Fahren. Und, was natürlich auch wichtig ist: Man muss Rücksicht nehmen. Auch wenn man ein guter Autofahrer oder eine gute Autofahrerin ist. Nicht alle Leute fühlen sich sicher im Auto auf der Autobahn. Manche Leute haben keine Fahrpraxis. Die fahren ganz selten. Es gibt natürlich auch ältere Menschen auf der Autobahn oder Familien, wo die Kinder vielleicht ein bisschen laut sind und die abgelenkt sind. Das heißt, man muss auf die anderen Menschen Rücksicht nehmen.

Richtig. 

Und was in Deutschland sehr wichtig ist, was mir aufgefallen ist, wenn ausländische Kennzeichen, also Autos und Fahrer aus dem Ausland in Deutschland fahren. Die vergessen, oft in den Rückspiegel zu schauen. Sie erwarten nicht, dass von hinten ein Auto sehr schnell ankommt und fahren auf die Überholspur und erschrecken sich, dass plötzlich ein Auto aus dem Nichts hinter ihnen ist. Das heißt, man sollte auch in den Rückspiegel schauen, also in den Spiegel, dass man nach hinten sehen kann.

Und vor allem sollte man einen Schulterblick machen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich oft, ich meine, ich beobachte den Verkehr im Innen- und Außenspiegel. Aber oft habe ich tatsächlich festgestellt, dass der, dass der Schulterblick so super wichtig ist, auf der Autobahn.

Es gibt ja den toten Winkel. Der tote Winkel ist, wenn man weder im Rückspiegel noch im Außenspiegel ein Auto sieht, das schräg hinter einem fährt. Gerade bei dichtem Verkehr passiert das häufiger.

Richtig. Und gibt es auch etwas, was man nicht machen darf auf deutschen Autobahnen.?

Ja, es gibt relativ viel, was man nicht machen darf. Ich glaube, das Wichtigste ist: Man darf nicht rechts überholen. Also wenn man das Gefühl hat, es geht hier alles zu langsam und rechts ist Platz, ich überhole rechts – das darf nun absolut nicht machen. Wenn die Polizei das sieht, dann muss man seinen Führerschein für eine Zeit abgeben. Man darf auch nicht zum Beispiel zu dicht auffahren. Also ich darf nicht zu dicht an ein anderes Auto heranfahren, um das Auto zu zwingen oder den Fahrer zu zwingen, Platz zu machen. Das darf ich auch nicht oder Fernlicht anmachen. Fernlicht, also ich habe am Auto drei Lichtarten. Ich habe Standlicht, das ist an, wenn das Auto steht, dann habe ich Abblendlicht, das ist das normale Licht und ich habe Fernlicht, das mach ich an, wenn ich auf einer sehr dunklen Straße alleine bin und weit sehen möchte. Auf der Autobahn darf man das aber nicht benutzen, um andere Autos und andere Fahrer wegzudrängen oder oder zu stressen, kann man sagen

[Außerdem gibt es noch das Tagfahrlicht.]

Genau, jetzt gibt es Gott sei Dank, und ich bin so superfroh, das Navigationssystem. Aber was macht man, wenn man kein Navigationssystem hat und sich orientieren muss? Worauf achtet man? Dann achtet man am besten erst einmal auf die Richtung, in die man fährt. Also wenn ich jetzt zum Beispiel von Frankfurt nach Hamburg fahren möchte, Hamburg ist ganz im Norden, dann wäre es natürlich schon mal gut, wenn ich eine Stadt finde, die in der Nähe ist. Also wenn jetzt ein Schild ist in Frankfurt, Richtung Hannover, dann ist das schon mal die richtige Richtung. Wenn ein Schild steht Richtung Mannheim, dann ist das die falsche Richtung. Ja und generell natürlich kann ich mich an den Schildern orientieren. Dann muss ich aber auch ein bisschen geografische Kenntnisse haben, damit ich weiß, wo diese Städte liegen und wie wir vorhin am Anfang gesagt haben, die Autobahnen haben Nummern. Und wenn ich in Richtung Norden fahren möchte, dann ist meistens eine gerade Zahl nicht die richtige Autobahn. Also wenn ich nach Norden will und bin auf der A4 für eine längere Zeit, dann ist das wahrscheinlich nicht die richtige Autobahn.

Das habe ich heute gelernt. Seit wann gibt es denn überhaupt Autobahen?

Also die erste Autobahn der Welt oder zumindest eine Straße, die so war wie eine Autobahn war die “Avus” in Berlin. “Avus” steht für “Automobil-Verkehrs und Übungs-Straße”. Diese Straße wurde 1921 eröffnet und war aber gebührenpflichtig. Das bedeutet, man musste für diese Straße bezahlen. Das war nicht für den Privatverkehr so wie heute, sondern das war wirklich, um sein Auto zu testen und auch um Rennen zu fahren.

Ah ja.

Und die erste öffentlicher Autobahn in Deutschland gab es 932 zwischen Köln und Bonn. Das ist die A555, also die A fünf fünf fünf. Und ich muss sagen auf dieser A555 – die Hörerinnen und Hörer können das mal nachsprechen als Phonetik-Übung. Also die A555 nehme ich sehr oft, um von Köln nach Bonn zu fahren und wieder zurück. Und das war also die erste öffentliche Autobahn in Deutschland. Und die hieß aber nicht Autobahnen, sondern “kreuzungsfreie Kraftfahrstraße”, also eine Straße ohne Kreuzungen.

Interessant. Und du sagst, es gibt Autobahnen schon recht lange. Ich kann mir vorstellen, dass die nicht mehr sehr gut in Schuss sind, dass sie in einem schlechten Zustand sind oder behauptet das Gegenteil?

Ich denke, dass viele Autobahnen eigentlich in einem guten Zustand sind, weil sie regelmäßig erneuert werden, weil sie regelmäßig repariert werden. 

Deswegen die vielen Baustellen…

…und deshalb die vielen Baustellen, genau, ja. Es gibt aber ein Problem: Das sind die Brücken. Also man kann sagen, dass Deutschland einen Reparaturstau bei Brücken hat. Ein Reparaturstau bedeutet, man hat zu lange nichts repariert. Deswegen müssen jetzt viele Brücken gesperrt werden.

Verstehe. Wieder was gelernt. So, und jetzt schauen wir doch mal in die Zukunft. Ich weiß, dass du dir Gedanken über Dinge machst, Du in der Zukunft noch kommen oder in Vorbereitung sind. Was glaubst du? Wie sehen die Autobahn der Zukunft aus?

Ich denke, dass die Autobahnen der Zukunft genauso aussehen wie die Autobahn heute. Aber ich glaube, dass die große Veränderung die Dinge sind, die wir nicht sehen. Also es könnte zum Beispiel sein, dass man in den Asphalt, also das ist das Material, aus dem die Autobahn ist, die Straßendecke, dass dort zum Beispiel Sensoren sind, die mit den Autos kommunizieren können. Oder ich habe gelesen dass es vielleicht in der Zukunft eine Straße gibt, die ein Auto aufladen kann, ein Elektroauto. Dass also ein Elektroauto auf einer bestimmten Straße geladen werden kann. Und ich glaube, dass auch die Autos, die in der Zukunft auf den Autobahnen fahren werden, anders sein werden als die heutigen Autos. Wir haben heute schon viele Assistenzsysteme in den Autos, also viele Systeme, die dem Fahrer helfen zu fahren.

Zum Beispiel Tempomat.

Zum Beispiel Tempomat, genau, oder Abstandsregelung…

Richtig.

…oder Einparkhilfe und so weiter. Und das wird wahrscheinlich noch immer stärker werden, bis es irgendwann ein Auto gibt, das selbst fahren kann. 

Gibt es das nicht schon? 

Also ein absolut autonomes Auto ist im Test, aber ich glaube, in Deutschland noch nicht zugelassen. 

Okay.

Also theoretisch gibt es Autos, die komplett selbst fahren können, aber sie dürfen es in Deutschland noch nicht, weil sie noch in der Testphase sind 

Und fliegende Autos? 

In vielen Science Fiction-Büchern oder -Filmen gibt es ja immer fliegende Autos. Also wenn man sich Filme aus den 50er 60er 70er-Jahren anschaut… 

Zurück in die Zukunft!

…genau, die etwas mit der Zukunft zu tun haben, da gibt es immer fliegende Autos. Aber ich persönlich glaube nicht, dass das sehr realistisch ist. Es gibt zwar Experimente mit Drohnen, die vielleicht in der Zukunft als Taxi funktionieren könnten, aber wahrscheinlich gibt es keinen fliegenden Individualverkehr. Ich stelle mir das ehrlich gesagt auch ziemlich chaotisch vor, wenn ich mir anschaue, was manche Leute schon auf der Straße für Probleme haben…

… dann kann man nicht nur links und rechts überholen, sondern auch oben und unten.

Da würde ich mir manchmal wünschen, dass manche Auto…, manche Leute keine fliegenden Autos bitte haben sollten. 

Das stelle ich mir auch chaotisch vor. 

Und natürlich wird es mehr Züge geben, Hochgeschwindigkeitszüge, mit denen man dann fahren kann.

Verrückt, aber spannend. Ich bin gespannt, was noch so kommt, was wir vor allen Dingen noch erleben.

Ja, ich bin auch sehr gespannt. Ja, liebe Hörerinnen und Hörer, wenn ihr schon mal auf einer deutschen Autobahn wart, dann schreibt eure Erfahrungen doch einmal kurz in die Kommentare. Das könnt ihr machen: Auf unserer Webseite Deutsch Training Punkt Org. Klickt einfach auf Podcast und geht zu der heutigen Folge. Da könnt ihr kommentieren. Wir freuen uns über jeden Kommentar und wir antworten auch. Dann wünschen wir euch eine schöne Woche. Schaltet nächste Woche wieder ein. Bis dann, tschüss.

Tschüss.

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.