telc C1 Hochschule Schriftlicher Ausdruck: Übungstest 1 Thema 2

Dieser Text basiert auf dem Modelltest 1 telc C1 Hochschule. Die Anmerkungen in Rot sind nicht Bestandteil der Lösung.

 

Gruppenarbeit

Einleitung

Gruppenarbeit ist ein Thema, das heute in der Öffentlichkeit viel zu wenig Beachtung findet, obwohl es zu vielen Diskussionen zwischen den Menschen führt. Viele geben der Teamarbeit den Vorzug, denn sie sehen die Vorteile darin, andere arbeiten lieber alleine und lassen sich nicht von ihrer Meinung abbringen. Wenn man in Gruppen gelernt oder gearbeitet hat, ergibt sich daraus die Frage, ob Gruppenarbeit wirklich die bessere Alternative.

 

Pro-Argumente

Befürworter der Gruppenarbeit sagen oft: “Teamarbeit bietet dem Einzelnen viel mehr Möglichkeiten“. Wenn sich die Gruppenmitglieder einander gegenseitig unterstützen, kann jedes Mitglied seine Kenntnisse und Fertigkeiten erweitern. Das Lernen in einer Gruppe ist oft anregender und motivierender als das Lernen alleine. Da jedes Mitglied eigene Vorkenntnisse, Ideen und Ansichten hat, entsteht ein sogenannter Gruppenvorteil hinsichtlich der Kreativität und Qualität der Arbeit von Problemlösungen. Ein wichtiges Argument dafür ist, dass das eigene Wissen eines Mitglieds im Team überprüft, ergänzt oder verändert wird. Wer sich aktiv am Gruppenprozess beteiligt, lernt zu argumentieren, zu diskutieren und seine Gedanken verständlich und strukturiert darzulegen. Dafür spricht, dass die Teamarbeit im Vergleich zur Einzelarbeit mehr effizienter ist.

 

Contra-Argumente

Von mehreren Menschen wird auch häufig gesagt: “Gruppenarbeit kostet doch nur Zeit, weil man alles ausdiskutieren muss“. Trotz aller Vorteile des Lernens oder der Arbeit in Gruppen gibt es auch Problembereiche, die jeder kennen muss. Ein wichtiger Einwand ist, dass sich häufig die Lern- und Arbeitsgruppen in freundschaftliche Treffen verwandeln, bei denen die eigentliche Zielsetzung in den Hintergrund rückt. Um mit diesem Problem umzugehen, muss man einen fixen Zeitraum für die gemeinsame Arbeit festlegen und sich entweder davor oder erst am Ende des Tages in geselliger Runde zusammenzusetzen. Außerdem kann es Überschneidungen geben, bei nicht genauen Abgrenzungen der Aufgaben, infolgedessen entstehen negative Gruppeneffekte und es kann zu Streit unter den Mitgliedern kommen.

 

Schluss / Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es bei diesem Konzept sowohl viele Vorteile als auch deutliche Nachteile gibt. Am wichtigsten finde ich, dass die Mitglieder einer Gruppe gemeinsame Ziele haben müssen und diese Ziele auch erreichen wollen. Die Gruppenmitglieder müssen sich über ihre Ziele verständigen, folglich Informationen austauschen und aufnehmen. Ich persönlich würde allerdings lieber allein arbeiten, da ich mich allein immer besser auf eine Sache konzentrieren kann und alles immer so machen kann, wie ich will. Außerdem würde ich bei meiner selbstständigen Arbeit nicht von anderen Meinungen abhängen und auch nicht versuchen, andere von ihrer Meinungen abzubringen.

Comments

  • Jan Steffen

    Die Zitate der Aufgabenstellung lesen sich möglicherweise noch besser mit Nebensätzen in der indirekten Rede (Konjunktiv 1 oder 2) und mit anderen Verben oder Ausdrücken der Redeeinleitung:

    Befürworter der Gruppenarbeit behaupten / gehen davon aus / sind der Meinung / stehen auf dem Standpunkt, dass Teamarbeit dem Einzelnen / viel mehr Möglichkeiten biete.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .