Wohnung findenSuchen Sie eine Wohnung in Deutschland?

Wohnungen oder WG-Zimmer findet man in lokalen und regionalen Zeitungen oder auch im Internet, beispielsweise bei WG-gesucht, Studenten-wg, Salz&Brot (Düsseldorf), nadann (Münster), kalaydo, immobilienscout24 und so weiter.

 

Wie viel kostet die Miete in Deutschland?

Der Preisunterschied zwischen den verschiedenen Regionen und Städten in Deutschland ist groß. Die Mieten in Städten wie München, Hamburg, Frankfurt und Köln sind sehr hoch. Es ist auch nicht einfach, überhaupt eine Wohnung zu finden. München ist wahrscheinlich die teuerste Großstadt in Deutschland. Hier lohnt es sich, ins Umland auszuweichen oder, wenn möglich, alternative Studien- oder Arbeitsplätze zu finden.

 

Was ist eine Kaution?

Wenn Sie eine Wohnung mieten möchten, müssen Sie zu Beginn des Mietverhältnisses meistens eine Kaution bezahlen. Diese Kaution behält der Vermieter und gibt Sie Ihnen nach Beendigung des Mietverhältnisses wieder zurück. Voraussetzung ist, dass die Wohnung in einem guten Zustand ist. Um dies zu überprüfen, macht der Vermieter nach Ihrem Auszug mit Ihnen zusammen eine „Abnahme“. Hier sieht er sich die Wohnung an und kontrolliert, ob die Wohnung oder das Zimmer in vertragsgemäßem Zustand hinterlassen wurde. Wichtig ist, dass Sie sich von Ihrem Vermieter schriftlich geben lassen, dass alles in vertragsgemäßem Zustand war. Meistens gibt es dazu ein Abnahmeprotokoll. Innerhalb kurzer Zeit sollten Sie dann Ihre Kaution in voller Höhe zurückbekommen. Wenn die Wohnung allerdings nicht in angemessenem Zustand verlassen wurde, kann der Vermieter einen Teil der Kaution behalten, um entsprechende Reparaturen vorzunehmen.

 

Was ist eine Provision?

Eine Provision ist der Lohn für einen Makler, den Sie mit der Wohnungssuche beauftragt haben. Wenn Sie zum Beispiel im Ausland wohnen und keine Möglichkeit haben, sich selbst eine Wohnung in Deutschland zu suchen, dann  können Sie einen Makler beauftragen. Dieser sucht verschiedene Wohnungen, die Ihren Wünschen entsprechen. Wenn Sie sich für eine Wohnung entscheiden und einen Mietvertrag unterschreiben, dann darf der Makler für seine Dieste bei Mietwohnungen bis 2,38 Kaltmieten (Netto-Mietpreis der neuen Wohnung) fordern.

Sollten Sie im Internet selbst eine Wohnung suchen, empfiehlt es sich, nach provisionsfreien Angeboten zu schauen. („provisionsfrei“)

 

Sind Mietwohnungen in Deutschland möbliert?

Normalerweise sind Mietwohnungen in Deutschland nicht möbliert. Das heißt, dass Sie ihre eigenen Möbel kaufen oder mitbringen müssen – oft sogar die Küche.

 

Ich möchte umziehen – wer hilft mir?

Wenn Sie viele Möbel und Kisten haben, ist es sinnvoll, ein Umzugsunternehmen zu beauftragen. Hat man jedoch genug Freunde, die einem helfen können und einen gültigen Führerschein, lohnt es sich, den Umzug selbst zu organisieren und einen Lieferwagen zu mieten.

Menschen, die neu in Deutschland sind und beispielsweise nach einem Deutschkurs in eine andere Stadt ziehen müssen, ist die Situation oft etwas schwieriger. Viele haben nicht genug Möbel oder Kisten, dass es sich lohnen würde, ein Umzugsunternehmen zu beauftragen. Gleichzeitig ist das Gepäck aber zu umfangreich, dass man es einfach auf einer Zugfahrt transportieren könnte. Hier gibt es, neben der Möglichkeit eines Mietwagens, 3 sinnvolle Alternativen:

1. DB Kuriergepäck buchen: Wenn Sie eine Reise mit der Deutschen Bahn unternehmen, haben Sie die Möglichkeit, Ihr Gepäck im Voraus abholen zu lassen. Der Transport kostet 17,50€ pro Koffer bis 31,5 Kilo (Stand: November 2014). Sie können mehrere Koffer aufgeben. Das Gepäck wird bei Ihnen zu Hause abgeholt und an den Zielort gebracht. Der Transport dauert etwa 2 Tage.

2. Sie können einen Pauschalpreis mit einem lokalen Taxiunternehmen vereinbaren.

3. Beiladung bei Umzügen: Wenn Sie neben Ihren Koffern noch ein sperriges Möbelstück wie ein Sofa transportieren möchten, gibt es die Möglichkeit, diese als Beiladung bei anderen Umzügen mitzutransportieren. Der Umzugsunternehmer holt Ihr Möbelstück ab und wartet, bis er einen großen Umzug in die Nähe ihres neuen Wohnortes organisieren muss. Dann nimmt er ihr Sofa als „Beiladung“ zu dem anderen Umzug mit. Dies ist viel billiger, als ein eigener Umzug.

Umzüge sind ziemlich teuer. Wenn man nur günstige Möbel hat, könnte es billiger sein, sich am neuen Wohnort einfach neue Möbel zu kaufen.